Ökofest-Initiative fördert

Herzogenaurach – Vertretende von ausgewählten Organisationen und Unterstützende des Ökofestes trafen sich am Freitag, 16.03.2018 im „Kreisl“ um für ihre naturnahen, ökologischen und sozialen Projekte von der Ökofest-Initiative einen Förderbetrag in Empfang zu nehmen.

Die Freude war groß – Die Ökofest-Initiative e.V. hatte im gemütlichen Rahmen bei Kaffee, Tee und Kuchen ihren gemeinnützig erwirtschafteten Überschuss an Vereine aus Herzogenaurach zur Förderung ökologischer und sozialer Projekte übergeben.

Gefördert wurden Waldorfschule Erlangen, Sea Shepherd Deutschland, Partnerschaftsverein Kaya, die Organisation Son of Light, Helping Hands for Children in Nepal und Tibet, das Ernährungsprojekt der Carl-Platz-Schule sowie die Kindergruppe vom Bund Naturschutz. Sie stellten ihr Engagement vor und teilten mit für welchen Zweck das Geld eingesetzt werden wird.

Die Waldorfschule Erlangen wird einen Erdwall begrünen, der wegen Lärmschutzmaßnahmen für ein angrenzendes Neubaugebiet errichtet wurde. Hier soll der Lebensraum für Bienen und andere Insekten verbessert werden. Die Schule unterhält selbst auch einige Bienenbeuten.

Der Verein Sea Shepherd möchte sich eine Drohne anschaffen um im Sommer 2018 in der Ostsee illegale Fischernetze ausfindig zu machen und beobachten zu können um den schon bereits geringen Bestand an Schweinswalen und anderer Meerestiere zu schützen.

Der Partnerschaftsverein Herzogenaurach-Kaya e.V. möchte mit dem Geld einen Verein unterstützen der Unternehmerinnen Kleinkredite vergibt. Mit einem Kredit von 40€ können Existenzen und Bildung gesichert werden.

Das Ernährungsprojekt der Carl-Platz-Schule wird dieses Jahr erneut unterstützt. Ernährungsberaterin Karin Depner bereitet mit den Schulkindern gesundes und leckeres Essen ohne Kochen zu.

Die Kindergruppe vom Bund Naturschutz bietet monatlich Kindern im Alter von 3-14 Jahren an, bei einem Besuch im Biotop in Niederndorf, die Natur hautnah und in allen Facetten zu erleben. Diesmal möchte sich die Gruppe ein Sonnensegel anschaffen.

Alberto Parmigiani unterstützt in Nepal und Tibet das Projekt „Entstehung einer neuen Schule“. Seine Organisation baut bereits die dritte Schule.

Die Mitglieder der Ökofest-Initiative waren sehr interessiert an den einzelnen Erfahrungsberichten und schätzen den Einsatz der Vereine.
Das 18. Ökofest steht bald an und die Initiative freut sich über zahlreiche Besucher des Festes und die Unterstützung durch die Herzogenauracher Bürger, um auch in diesem Jahr wieder einen Überschuss zu erwirtschaften und damit Vereine in ökologischen und sozialen Projekten zu unterstützen.

Ökofest 2018

Sonntag, 29. April 2018 von 11 Uhr bis 19 Uhr Festplatz am Weihersbach Herzogenaurach